Energieregler – wenn die Kochfläche nicht mehr will

Der Herd ist immer noch einwandfrei und alles läuft, wie es soll. Nur das Kochfeld macht hier und da Probleme? Das liegt häufig an einem ganz bestimmten Problem – dem Energieregler. Aber auch hier gibt es eine einfache und schnelle Lösung, die wir ihnen empfehlen würden. Haben sie noch Garantie? Dann ist klar: Kundenservice anrufen und einen Spezialisten kommen lassen. Ist das nicht der Fall sparen Sie kosten, in dem Sie das Ersatzteil selber kaufen. Denn das ist fast immer wesentlich billiger als es vom Fachmann mitbringen zu lassen. Das Einbauen sollten sie aber trotzdem letzteren überlassen. Als Laie kann mehr schief gehen, als man denkt! Kurz zur Erklärung, was der Energieregler überhaupt macht:

Bild zu Energieregler – wenn die Kochfläche nicht mehr will

Was ist ein Energieregler und wofür wird er gebraucht

Ein Energieregler kommt bei Elektrokochfeldern, wie beispielsweise Ceranfeldern, zum Einsatz. Er sorgt dafür, dass die Leistung der Kochfelder stufenlos geregelt werden kann. Wichtig hier: Sie sind spannungsabhängig und deswegen müssen Sie für die jeweilige Netzspannung auch den richtigen Reglertypen wählen. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie hier einfach auf der Rückseite ihres Kochfelds nachschauen. Hier steht der Plattentyp mit allen wichtigen Informationen. Entscheidend für den Energiereglerkauf sind die letzten 5 Ziffern der Typennummer:

Beispiel: 14.11452.02, für Sie also xx.xx452.02

Werden Sie hier nicht fündig, können Sie natürlich immer beim jeweiligen Hersteller nachfragen.

Damit Sie sich noch eine bessere Vorstellung der Geräte machen können und sehen auf was Sie achten sollten vor einem Kauf, stellen wir Ihnen hier zwei Modelle von Energiereglern vor. Vielleicht ist ja auch schon der passende dabei!

Auch für die älteren Modelle gibt es Energie!

Energieregler EGO 80.14040.200 8014040200

Nicht immer muss gleich das ganze Gerät ausgetauscht werden, besonders dann, wenn es noch gute Dienste leistet – auch wenn es schon älter ist. Letzteres sorgt aber beim Ersatzteilekauf oft für Probleme. Auch bei Energiereglern. Aber keine Sorge! Auch hier können Sie das passende Modell finden. Wie beispielsweise den Energieregler EGO 80.14040.200. Er ist für Electrolux-Modelle (also AEG) am besten geeignet. Und AEG ist bekannt für ihre langlebigen Herde. Mit diesem Energieregler müssen Sie nicht auf ihr bestes Stück verzichten und auch die die Herdplatte läuft wieder einwandfrei. Der Einbau ist hier allerdings eher etwas für Kenner!

Passt, wackelt und hat Luft!

Energieregler 5055021100 AT 2kreis, universell passend

Der Energieregler 5055021100 AT 2kreis hat einen entscheidenen Vorteil: dank seiner Bauart gleicht er den Originalreglern verschiedenster Hersteller. Noch besser: Fast jeder Hersteller setzt diese Bauart auch ein. Alleine diese Tatsache und der unschlagbare Preis machen den Regler zu unserem Preis-Knüller. Er lässt sich leicht einbauen und alles passt, wie es soll. Sie können mit diesem Energieregler also darauf verzichten auf ein teureres Originalteil zurückgreifen zu müssen. Perfekt!

Nicht immer muss gleich ein neues Kochfeld her

Auch wenn das Kochfeld kaputt ist, muss nicht immer ein neues angeschafft werden. Oft liegt das Problem beim defekten Energieregler. Diesen auszutauschen ist meist wesentlich günstiger, als ein neues Kochfeld zu kaufen. Besonders, wenn es ein Ceranfeld ist. Wenn Sie unsere Tipps berücksichtigen, finden Sie sicher schnell den richtigen Regler und können schnell wieder ihre Lieblingsspeisen zaubern!

© contrastwerkstatt - Fotolia.com